Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 15

Unsere liebs­ten Tipps, Mari­na­den und Ser­vier­vor­schlä­ge für Ihre Grill­par­ty

 

Gril­len kann doch eigent­lich jeder, oder? Stimmt, mit ein paar ein­fa­chen Tipps und Tricks gelin­gen selbst Grill­an­fän­gern die leckers­ten Gerich­te. Damit Sie bei der nächs­ten Grill­par­ty so rich­tig mit Ihrem Wissen punk­ten können und Ihre Gäste nicht nur durch das Aus­se­hen, son­dern auch den Geschmack des Grill­guts begeis­tern, haben wir Ihnen im Fol­gen­den lecke­re Rezep­te, schöne Ser­vier­vor­schlä­ge und hilf­rei­che Tipps für die beste Zube­rei­tung zusam­men­ge­tra­gen. So gelingt Ihnen Ihr Grill­abend ganz bestimmt!

Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 16
Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 17

Lecke­re Mari­na­den für besten Geschmack

Was wäre Grill­fleisch ohne die rich­ti­ge Würze? Eben. Lecke­re Mari­na­den helfen dabei, dass das Fleisch nicht nur unglaub­lich zart und würzig schmeckt, son­dern auch noch ein tolles Aus­se­hen erhält.

Für eine typi­sche BBQ-Glasur eignet sich dieses Rezept her­vor­ra­gend:

Toma­ten­ketch­up, Ahorn­si­rup, Soja­sauce, Worces­ter­shire-Sauce und etwas Frucht­saft (z.B. Man­go­saft) ver­mi­schen und dick­flüs­sig ein­ko­chen lassen. Danach noch nach Belie­ben mit Chi­lif­locken würzen. Beson­ders gut eignet sich diese Mari­na­de für Fackel-Spieß­fleisch. Ein­fach wäh­rend des Grill­vor­gangs die Fackeln von allen Seiten öfter dünn bestrei­chen et voilà – schon kann man herr­lich lecke­re Spieße genie­ßen.

Diese Sauce kann man auch für Loin Ribs super ver­wen­den. Um den typi­schen BBQ-Glanz zu bekom­men, können Sie die BBQ-Sauce mit etwas Ahorn­si­rup ver­mi­schen. Das Misch­ver­hält­nis sollte ca. 80 % Sauce zu 20 % Ahorn­si­rup sein. Das Gemisch mit einem Sili­kon­pin­sel auf­tra­gen und auf den Grill legen. Lecker!

Wer gerne einen rich­tig inten­si­ven Geschmack, zum Bei­spiel für sein Nacken­steak, mag, der sollte mal dieses Rezept aus­pro­bie­ren:

Ketch­up, Tabas­co­sauce, Dijon­senf, Whis­key, brau­nen Zucker, Worces­ter­shire-Sauce, Knob­lauch und Honig zusam­men mischen und auf­ko­chen lassen. Anstel­le des Honigs kann man auch Ahorn­si­rup ver­wen­den. Die Brühe so lange köcheln lassen, bis sie ein­dickt. Danach das Nacken­steak damit bestrei­chen und gril­len. Die Mari­na­de kann auch als Sauce zum Fleisch gereicht werden.

Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 18
Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 19

Unge­wöhn­li­che Bei­la­gen für mehr WOW

Belieb­te Bei­la­gen zum Grill­gut sind sicher­lich Salate und Kar­tof­fel­ge­rich­te. Vor allem im Sommer eignen sich grüne Salate oder auch Nudel- und Kar­tof­fel­sa­la­te beson­ders gut, da sie nicht so schwer im Magen liegen. Aber auch gegrill­te Kar­tof­feln oder Pommes werden gerne zum Grill­fleisch ser­viert.

Es müssen aller­dings nicht immer mas­sen­wei­se Bei­la­gen sein. Wer gerne mal etwas ande­res anbie­ten möchte und seine Gäste mit stil­vol­ler Exklu­si­vi­tät über­ra­schen will, sollte mal unser Rezept für gegrill­te Mojo Verde aus­pro­bie­ren.

Dafür brau­chen Sie:

  • grüne Papri­ka
  • ½ Bund Kori­an­der
  • Knob­lauch
  • Kreuz­küm­mel
  • Fen­chel­sa­men
  • Essig
  • Oli­ven­öl
  • Salz und Pfef­fer

Grüne Papri­ka in Scho­ten schnei­den und auf dem Grill rösten. Zusam­men mit einem halben Bund Kori­an­der und Knob­lauch fein hacken. Danach Kreuz­küm­mel, Fen­chel­sa­men, Essig und Oli­ven­öl zuge­ben und durch­rüh­ren. Am Ende noch mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.

Der Dip passt her­vor­ra­gend zu allen Arten von Fleisch und kann zum Bei­spiel zusam­men mit Brot genos­sen werden.

Die rich­ti­ge Zube­rei­tung für Steaks und Co.

Eine der Königs­dis­zi­pli­nen beim Gril­len ist die per­fek­te Zube­rei­tung eines Rump­steaks. Damit das so rich­tig schön zart und lecker wird, ist es am besten, dieses auf den heißen Grill zu legen und zwei bis drei Minu­ten von beiden Seiten scharf anzu­bra­ten. Danach legt man das Steak in die indi­rek­te Grill­zo­ne und lässt es solan­ge weiter garen, bis die gewünsch­te Gar­stu­fe erreicht ist.

Ähn­lich ver­hält es sich auch beim Nacken­steak. Für ein soli­des, aber per­fekt gegrill­tes und vor allem lecke­res Nacken­steak gril­len Sie das Steak von beiden Seiten gut an, sodass die typi­schen Grill­strei­fen ent­ste­hen. Sie dürfen das Fleisch dabei so oft wenden, wie Sie möch­ten. Sieht es von außen schön aus, legen Sie das Steak danach noch in die indi­rek­te Grill­zo­ne und lassen Sie es dort weiter ziehen, bis es gar ist.

Wenn Sie für Ihren nächs­ten Grill­abend grö­ße­re Geschüt­ze als Steaks auf­fah­ren wollen, wie wäre es dann mit einem Knus­per­bauch am Stück? Die Zube­rei­tung ist gar nicht so schwer:

Ste­chen Sie die Schwar­te des Schwei­ne­bauchs mit einem Messer ein und legen Sie es dann auf eine Alu­fo­lie. Wickeln Sie die Seiten ein und decken Sie das Fleisch mit einer Salz­krus­te zu. Legen Sie es dann auf den Grill und lassen Sie es ca. 1 Stunde bei mitt­le­rer Tem­pe­ra­tur ziehen. Nach der Stunde ent­fer­nen Sie Alu­fo­lie und Salz­krus­te und geben dem Knus­per­bauch noch einmal so rich­tig Feuer (ca. 25 Minu­ten bei 270° C). Und schon ist Ihr lecke­rer Knus­per­bauch fertig.

Schöne Ser­vier­vor­schlä­ge für umwer­fen­de Grill­par­tys

Die Gäste sind da, das Grill­gut ist fertig… und jetzt? Um seinen Gästen nicht nur geschmack­lich, son­dern auch visu­ell ein tolles Erleb­nis zu bieten, ist es sinn­voll, das Essen ästhe­tisch schön anzu­rich­ten. Mit unse­ren Ser­vier­vor­schlä­gen geht das ganz ein­fach:

Für einen aro­ma­ti­schen Über­ra­schungs­mo­ment kann man das fer­ti­ge Steak zum Bei­spiel auf einem bunten Kresse-Bett ser­vie­ren. Die außer­ge­wöhn­li­che Geschmacks­viel­falt passt wun­der­bar zu dem lecke­ren Fleisch und es sieht auch noch schön aus. Noch mit ein biss­chen Honig­sü­ße, Limo­nen oder Senf­kör­nern gar­nie­ren und schon hat man ein anspre­chen­des Essen gezau­bert.

Ein wei­te­rer Ser­vier­vor­schlag, der nicht nur schön aus­sieht, son­dern auch noch rich­tig lecker schmeckt, ist fol­gen­der:

Ein paar Pak Choi mit Butter und brau­nem Zucker kara­mel­li­sie­ren und mit Soja­so­ße ablö­schen. Etwas Zuc­chi­ni in Strei­fen schnei­den und zusam­men mit etwas Knob­lauch in heißem Oli­ven­öl kurz scharf anbra­ten. Das Ganze mit Puder­zu­cker bestäu­ben und mit Weiß­wein­essig ablö­schen. Alles zusam­men auf einem Teller anrich­ten und zum Bei­spiel zusam­men mit einem Toma­hawk-Kote­lett ser­vie­ren.

Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 20
Unsere liebsten Tipps, Marinaden und Serviervorschläge für Ihre Grillparty 21

 

Beste Qua­li­tät und Fri­sche bei GS Schmitz

Für den besten Geschmack braucht es auch das beste Fleisch. Dieses bekom­men Sie ab sofort auch in gewohn­ter Qua­li­tät und Fri­sche in unse­rem Online­shop unter www.fleischvonschmitz.de. Wir lie­fern Ihre Bestel­lung mit unse­rem „Kaum-zu-glau­ben-Lie­fer­ser­vice“ direkt vor Ihre Haus­tür. So können Sie sich voll und ganz auf Ihre Vor­be­rei­tun­gen kon­zen­trie­ren. Den Rest erle­di­gen wir für Sie. Übri­gens: Unser lecke­res Grill­fleisch gibt es in ganz unter­schied­li­chen Mari­na­den bereits fertig gewürzt. Pro­bie­ren Sie sich durch die viel­fäl­ti­gen Gewür­ze und über­zeu­gen Sie sich selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.