Leber­wurst fein von GS Schmitz

Unsere feine Leber­wurst ist die kleine, zar­te­re Schwes­ter der groben Leber­wurst und findet durch ihre beson­ders cre­mi­ge Kon­sis­tenz viele Lieb­ha­ber unter unse­ren Kunden. Genau­so wie unsere grobe Vari­an­te über­zeugt sie eben­falls mit ihrer beson­de­ren Würze und ihrer Eigen­schaft, auf der Zunge but­ter­weich zu zer­ge­hen. Somit gehört auch die feine Leber­wurst zu unse­rem facet­ten­rei­chen Sor­ti­ment aus tra­di­tio­nel­len Wurst­wa­ren und gewinnt mit ihrem beson­ders milden Aroma sogar unsere jüngs­te Kund­schaft für sich.

Leberwurst fein 1

DEFINITION UND HERKUNFT

Was ist feine Leber­wurst?

Ihr spre­chen­der Name verrät es schon; die feine Leber­wurst wird zu Teilen aus der Leber des all­seits bekann­ten Haus­schweins zube­rei­tet. Das Attri­but „fein“ erhält sie dadurch, dass sie – im Gegen­satz zur „groben“ Vari­an­te – keine Ein­la­ge beinhal­tet, da die Fleisch­mas­se beson­ders sorg­fäl­tig zer­klei­nert wird.
Bereits seit dem Mit­tel­al­ter landet die Leber­wurst als „lebar­wurst“ oder „prat­wurst“ auf den Tel­lern der Bevöl­ke­rung und wurde im 11./ 12. Jahr­hun­dert primär des­halb her­ge­stellt, um die leicht ver­derb­li­che Leber länger halt­bar zu machen. Das Kochen und Pökeln der Leber­wurst­mas­se direkt nach dem Schlach­ten des Schweins sorgte näm­lich dafür, dass das fri­sche Fleisch und die Inne­rei­en sich auch ohne Küh­lung länger hiel­ten. Da die Her­stel­lung von Leber­wurst nur wenig Zeit in Anspruch nahm, wurde sie Bestand­teil der s. g. „bäu­er­li­chen Schlacht­plat­te“, die noch wäh­rend des Schlacht­fes­tes gereicht werden konnte. Auch heut­zu­ta­ge gehört die Leber­wurst trotz Erfin­dung des Kühl­schranks noch zu den belieb­tes­ten Wurst­wa­ren der Deut­schen und landet bei vielen auf dem Abend­brot­tisch.

SCHON GEWUSST?

Fakten zu Leber­wurst fein

Feine Leber­wurst ist ein her­vor­ra­gen­der B12- und Eisen­lie­fe­rant.

Die Bezeich­nung der „belei­dig­ten Leber­wurst“ ist in Deutsch­land weit ver­brei­tet, ihre Her­kunft ist aber umstrit­ten.

Leberwurst fein 2

INHALTSSTOFFE

Was ist in der feinen Leber­wurst ent­hal­ten?

Inhalts­stof­fe:

72 % Schwei­ne­fleisch, 20 % Schwei­ne­le­ber, 5% Speck, jodier­tes Spei­se­salz (Spei­se­salz, Kali­um­jodat), Gewür­ze (Pfef­fer, Ingwer, Macis, Car­da­mon, Curry), Trau­ben­zu­cker, Aroma,  Emul­ga­tor Citro­nen­säu­re­es­ter von Mono- und Digly­ce­ri­den von Spei­se­fett­säu­ren, Anti­oxi­da­ti­ons­mit­tel Natri­um­as­cor­bat, Kon­ser­vie­rungs­stoff Natri­um­ni­trit, Buchen­holz­rauch

Kann Spuren von Senf und Sel­le­rie ent­hal­ten

NÄHRWERTANGABEN

Feine Leber­wurst

Nähr­wer­te
je 100 g
Brenn­wert:
1363 kJ / 330 kcal
Fett:
29,7 g
davon gesät­tig­te Fett­säu­ren:
12,4 g
Koh­len­hy­dra­te:
0,9 g
davon Zucker:
0,7 g
Eiweiß:
14,4 g
Salz:
1,63 g
schmitz_Sortiment_800x800_BIO-leberwurst-fein

FEINE LEBERWURST

Her­stel­lung

Feine Leber­wurst durch­läuft fast den glei­chen Her­stel­lungs­pro­zess wie ihre grö­be­re, große Schwes­ter. Auch sie wird mit 20 bis 30 Pro­zent Leber und 70 bis 80 Pro­zent Fett in Form von Speck, Schwei­ne­bauch oder ‑wamme her­ge­stellt. Das Fleisch und der Speck werden bei ihrer Ver­ar­bei­tung zunächst stark zer­klei­nert, damit die typisch cre­mi­ge Kon­sis­tenz der feinen Leber­wurst ent­steht. Danach wird die Fleisch­mas­se gekocht und erst dann wird die Leber zuge­ge­ben. Je nach Rezept wird die Mischung dann ebenso mit Zwie­beln, Pökel­salz, Pfef­fer, Macis und Kar­da­mom gewürzt. Zusätz­lich wird oft auch noch Majo­ran und Piment bei­gege­ben, die dafür sorgen, dass sich die feine von der groben Leber­wurst auch geschmack­lich abhebt. Als letz­ter Schritt wird die Leber­wurst­mas­se dann in Mittel- oder Ste­rild­är­me gepresst und kann so an der Fleisch­the­ke oder im Kühl­re­gal ver­kauft werden.

Ver­zehr von feiner Leber­wurst

Feine Leber­wurst wird zum Früh­stück oder Abend­brot zumeist in Kom­bi­na­ti­on mit Brot oder Bröt­chen aller Art ver­zehrt. Der Gour­met emp­fiehlt jedoch ein dunk­les Voll­korn­brot als Grund­la­ge, damit der def­ti­ge Geschmack der Leber­wurst eine köst­li­che Fusion mit den kräf­ti­gen Aromen der Brot­sor­te ein­ge­hen kann.